DGC-Siebengebirge e. V.

Gleitschirm- und Drachenfliegen in der Region Köln-Bonn

Super Thermik beim Vereinsausflug

130605 Fulseck
5. Juni 2013. Nach mehreren trüben Tagen im Gasteiner Tal hatten wir heute den ersten tollen Flugtag. Es ging bis knapp 3.000 Meter hoch. Einigen Piloten sind Strecken um die 50 km und Flüge mit über 4 Stunden Dauer gelungen. Foto: Hartmut Schlegel

Hier geht es zum Fotoalbum

Endlich Sonne

130530 Haardskopf
30. Mai 2013, einer der wenigen sonnigen Tage in diesem Frühjahr. Am Haardskopf über dem Wiedtal bei  Waldbreitbach reichte der Wind nur zum Starten und Landen. Die Thermik war nach dem langen Regen noch zu stumpf für längere Flüge. Pilot: Markus Scheid. Foto: Hartmut Schlegel

Bonn von oben


24. April. Der Bonner Posttower im Abendlicht. Diesen Blick gibt es nur vom motorisierten Gleitschirm aus. Foto: Klaus Göhring.

Wo die Segelflieger kreisen

130426 Wershofen
Am 26. April versprachen die die Wetterfrösche gutes Flugwetter. Und obwohl der Tag auf einen Donnerstag fiel, kamen erstaunlich viele Piloten zum Segelflugplatz Wershofen in der Eifel. Einigen Piloten gelang der Einstieg in den thermischen Aufwind. Sie konnten sich auf über 1.200 Meter Höhe schrauben und hatten einen großartigen Blick über die frühlingsgrünen Hügel. Alle anderen genossen einen sonnigen und entspannten Flugtag. Foto: Ralph Kleiner.

Der erste Frühlingstag


130407 Hohenunkel
Am 7.4. gab es den ersten Frühlingssonntag im Schleppgelände bei Unkel am Rhein. Die Thermik war zeitweise ziemlich kräftig. Entsprechend kam der Wind mal von der einen, mal von der anderen Seite. Einige Piloten haben es geschafft, die erlaubte Flughöhe von gut 1.300 Metern zu erreichen. Höher dürfen wir in Hohenunkel nicht, denn darüber liegt die Einflugschneise des Flughafens Köln-Bonn. Aber auch wer es nicht ganz so hoch geschafft hat, konnte einen traumhaften Blick über den Rhein, Unkel und Bonn genießen. Foto: Gunter Kiphard. 

Aktuelle Seite: Home Aktuelles