DGC-Siebengebirge e. V.

Gleitschirm- und Drachenfliegen in der Region Köln-Bonn

Krausberg

ACHTUNG! Für den Flugbetrieb in Dernau gilt eine grundsätzliche Auflage: Jeder Pilot muss sich vor dem Start vergewissern, dass auf dem Landeplatz nicht gerade ein offizielles Fußballspiel läuft. Trainings- und Spielzeiten findet man auf der Internetseite www.svdernau.de. Ist auf dem Platz ein Spiel im Gang, kann dort nicht gelandet werden. In dieser Zeit gilt Flugverbot! Während eines Trainings ist eine Landung möglich. Bitte dann aber vor der Auffahrt die Kicker auf dem Platz informieren, dass später ein Gleitschirm einschweben könnte. Wir sind auf dem Platz nur Gäste und auf ein gutes Miteinander mit den Fußballern angewiesen!

Windrichtung: N

Höhendifferenz: 215 m

Eignung: Gleitschirm, B-Schein

Charakter: Fußstart, Soaring, Thermik

Startplatz: 340 m MSL | GPS  50° 31.700′ N, 7° 03.169′ E

Landeplatz: 125 m MSL  | GPS  50° 32.004′ N ,  7° 02.968′ E
Der Landeplatz ist ein umzäunter Fußballplatz mit Kunstrasen. Die Zugänge sind verschlossen. Nur ein Tor im Norden des Platzes hat einen von innen zu öffnenden Schnappriegel. Bitte beim Hinausgehen das Tor ordentlich zuziehen, damit sie wieder ins Schloss fällt.

Gemeinde: 53507 Dernau

Gefahrenhinweis: Schneisenstart. Nur bei Wind aus N dort starten (Flatterbänder rechts und links angeströmt). Der enge Sportplatz als Landeplatz ist von Bäumen und Flutlichtmasten umstanden und umzäunt. Bei Sonneneinstrahlung kann er recht thermisch werden. Es gibt kaum Außenlandemöglichkeiten. Wer noch nicht am Dernau geflogen ist, benötigt unbedingt eine Einweisung! Wenn auf dem Sportplatz/Landeplatz ein offizielles Fußballspiel stattfindet, herrscht Flugverbot. Landeplatz vor einem Flug unbedingt besichtigen und auf Hindernisse achten (Trainingstore).

Luftraumbeschränkung: (-)

Flugverbote: während offizieller Fußballspiele am Landeplatz darf nicht geflogen werden. Spiel- und Trainingszeiten sind auf den News-Seiten des SV Dernau ersichtlich. Trainingszeiten sind unter der Woche in der Regel erst am späteren Nachmittag (nach 17 Uhr).

Anfahrt/Parken: In Dernau von der B267 über den Bahnübergang Richtung Hang fahren. Zum Landeplatz hinter der Ahrbrücke gleich links. Zum Startplatz weiter geradeaus und dem Weg zur Hütte Krausberg folgen. Parkplatz links neben dem Weg kurz vor dem Startplatz. Oder Auto Sportplatz (Landeplatz) abstellen.

Walk&Fly: Vom Landeplatz über Fußweg zum Startplatz. Ca. 30 Minuten Aufstieg.


Krausberg auf einer größeren Karte anzeigen

Flugtipps: Der Hang von Dernau trägt ab 15 km/h Wind aus Nord. Nach dem Start muss man mit einem Durchsacker an der flacher auslaufenden Startschneise (Skipiste) rechnen. Der wirklich soarbare Hangabschnitt beginnt erst  am unteren Ende der Startschneise. Thermikablösestellen sind die Felsen rechts unterhalb der Startschneise sowie der westlich vorgelagert Hügel (Antenne).

Streckenfliegen: Richtung Nürburgring. Nächster möglicher Landeplatz im Ahrtal bei Rech, 1 km südlich.

Meteorologische Besonderheiten: Durch die enge Tallage und den sehr thermischen Untergrund herrschen am Landeplatz häufig unberechenbare, umlaufende Winde.

Flugbeispiele: XC-Globe

 

Ansichten

IMG 03841

Die Startschneise von Dernau ist auch Teil des Fußwegs beim Aufstieg.

 

IMG 03921

Start in der Schneise, bitte nur bei "echtem" Nordwind.

 

IMG 06351

Beim Start. Die soarbare Kante liegt vor der Startschneise.

 

dernaulandeplatz

Landeplatz mit Blick auf den Hang. Der Ausgang der Startschneise liegt ein wenig links von der Bildmitte. In Dernau darf nicht geflogen werden, wenn auf dem Sportplatz ein Fußballspiel läuft. Während Fußballtrainingszeiten sind Flüge möglich, allerdings müssen die Sportler am Platz zuvor über das Flugvorhaben und die mögliche Landung informiert werden.

 

Aktuelle Seite: Home Startplätze Krausberg N