DGC-Siebengebirge e. V.

Gleitschirm- und Drachenfliegen in der Region Köln-Bonn

Die zweite Chance

2016-01-31 Rettertraining
31. Januar 2016. Jeder Pilot muss ihn haben und trotzdem ist jeder froh, wenn er ihn nicht braucht: den Rettungsfallschirm. Zweimal im Jahr trainieren wir in einer Turnhalle, wie man im Ernstfall den Rettungsfallschirm aktiviert und wir üben, wie der Schirm gepackt wird, damit er auch aufgeht, wenn es nötig ist. Foto: Klaus Göhring.

... des Anderen Freud

2016-01-08 Finkenberg
8. Januar 2016. Skifahrer nennen den Winter 2015/16 den "dunkelsten Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen". Die Gleitschirmflieger können nicht klagen. Wie hier am Finkenberg über Roßbach an der Wied segeln sie im milden Hangaufwind und genießen die schwache Winterthermik. Foto: Ralf Blumenthal.

Weihnachtsfeier platzte aus den Nähten

2015-12-12 Weihnachtsfeier 03160

12. Dezember 2015. Eng aber schön. Bis direkt vor die Leinwand standen die Tische, und im Nebenraum musste noch angebaut werden. Die Stimmung war trotzdem entspannt und heiter. Die hervorragende Küche des Hotels Strand-Café hat dazu viel beigetragen. Foto: Klaus Geitner.

Viel Applaus bekam Klaus Geitners Film über den Vereinsausflug. Darin konnte man nicht nur die Obertilliacher Schuhplattler noch einmal in Aktion erleben, sondern auch bewundernswerte Tanzeinlagen unserer Flieger beim Start und bei der Landung. Den Film konnte man gegen eine Spende auf DVD mit nach Hause nehmen. Insgesamt sind auf diese Weise über 170 Euro für die SOS Kinderdörfer zusammengekommen.

2015-12-12 Weihnachtsfeier 5321
Die Vereinsmeister 2015 wurden ausgiebig beklatscht, allen voran Peter Amberg und Burghard Venzke, die sich in sämtlichen Wertungen ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. Von links: Markus Scheid, Peter Amberg, Burhard Venzke, Ralph Blumenthal, Arno Hennes, Hartmut Schlegel. Foto: Marianne Schlegel.

Die Flugarena Hönningen ist blank geputzt

Arbeitseinsatz-Hoenningen-2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14. November 2015. Was mit viel Muskelkraft und der Hilfe von kleinen Verbrennungsmotoren so alles verändert werden kann, lässt sich derzeit im Fluggelände Hönningen/Ahr bewundern. Denn dort haben 16 fleißige Helfer die wuchernde Natur auf den Startplätze Ost und Süd deutlich zurückgedrängt. Nicht nur Freischneider und Rasenmäher kamen zum Einsatz, sondern auch Kettensägen und diverses andere Werkzeug. Damit sind die in den zurückliegenden Jahren wieder in die Höhe gewachsenen Büsche und Bäume in den beiden Startschneisen aus dem Weg geräumt worden. Und damit das Kleinholz und die abgeschnittenen Brombeerranken nicht als Stolperfallen den Startlauf behindern, ist der Grünschnitt zum größten Teil in den Wald geschafft worden. Beide Startplätze sind nach dem rund 4 Stunden dauernden Einsatz bereit für mindestens eine Flugsaison. Geländewart Boris Stähly verpflegte die Truppe mit Getränken und belegten Brötchen. Dies hielt die Stimmung hoch und die Kräfte beisammen. Sehr hilfreich war auch wieder einmal der unermüdliche Einsatz von Dirk Pauly. Er hatte nämlich bereits am Freitag am Südstart geschuftet. Den Helfern an dieser Stellen ein dickes Lob für dein Einsatz. Foto: Markus Scheid

 

Frühling im Herbst

2015-11-08 Bausenberg

8. November 2015. Ein frühlingshaft warmer Herbstsonntag. Die Piloten genossen die Sonne und die milden Temperaturen hoch über dem Bausenberg, einem erloschenen Vulkan bei Niederzissen in der Eifel. Foto: Gunter Kiphard.

Aktuelle Seite: Home Aktuelles