DGC-Siebengebirge e. V.

Gleitschirm- und Drachenfliegen in der Region Köln-Bonn

Vereinsausflug 2013 nach Dorfgastein

Der DGC in DorfgasteinKaiserin Sissi liebte das idyllische Gasteiner Tal im Salzburger Land. Auch Gleitschirmflieger schätzen die Almwiesen und felsigen Grate entlang der Gasteiner Ache als zuverlässige Thermik-Quellen. Das erste gleichseitige 200 Km-Dreieck mit dem Gleitschirm wurde vom Stubnerkogel über Bad Gastein gestartet. In diesem Jahr hatten sintflutartige Regenfälle im Mai große Teile Österreichs und Deutschlands mit Hochwasser und Erdrutschen heimgesucht. Die Aufräumarbeiten waren Anfang Juni noch im Gang. Zum Glück hatte das Gasteiner Tal kaum Schäden zu beklagen. Am zweiten Tag hörte der Regen auf und der Blick wurde frei auf die blendend weiß verschneiten Gipfel der Umgebung: umwerfend. In dieser großartigen Kulisse konnten wir von da an jeden Tag fliegen. Sonne, saftig grüne Almen, verschneite Berge und über allem die Wolkentupfer am blauen Himmel – so sieht das Bilderbuch der Gleitschirmflieger aus. In diesem Jahr wurde es Realität. Fast alle Flieger konnten sich ihre Träume erfüllen. Hier geht es zum Fotoalbum. 

Vereinsausflug 2012 zur Emberger Alm

pamorama-1

Die Emberger Alm im österreichischen Kärnten ist für Gleitschirmflieger immer eine Reise wert. Hoch über dem Drautal gelegen, auf 1.700 m über dem Meer, bietet sie einen atemberaubenden Blick: nach Osten auf den Weißensee, Tummelplatz für Schwimmer und Angler, im Winter auch für Schlittschuhläufer. Und nach Süden auf die gezackten Felswände des Reißkofels, die abends tiefrot im letzten Sonnenlicht glühen. Noch besser wird der Blick, wenn man in der hervorragenden Thermik der Almwiesen über alle Berge hinausgestiegen ist. Dann liegt dem Flieger die Welt zu Füßen und die verschneiten Gipfel werden kleiner und kleiner. In diesem Jahr hatten wir viele sonnige Tage. Einige davon waren zum Wandern besser geeignet als zum Fliegen, denn der Wind blies zuweilen kraftvoll das Tal hinauf. So wurde es eine sehr abwechslungsreiche Woche, die jeder auf seine Art genossen hatHier geht es zum Fotoalbum

Clubausflug 2011 ins Pinzgau

pinzgau2010-1
Diesmal hat der DGC Siebengebirge sich in Piesendorf einquartiert, einem malerischen Örtchen am Fuße der Schmittenhöhe, nahe Zell am See. Dort gibt es den berühmten „Pinzgauer Spaziergang“. Diesen Abschnitt des Salzachtales zwischen der Schmittenhöhe und dem Pass Thurn haben die Segelflieger schon so getauft, als Drachen und Gleitschirme noch längst nicht erfunden waren. Nirgends gelingen thermische Streckenflüge leichter als dort. Und tatsächlich: die Thermik meinte es gut mit uns Ende Mai, manchmal sogar fast zu gut für unsere fragilen Fluggeräte. So gelang es einigen Piloten im Laufe dieser Woche, ihre persönliche Bestleistung zu toppen. Doch auch wer es weniger sportlich angehen wollte, kam auch auf seine Kosten: bei meist gutem Wetter konnte man stundenlang spazieren fliegen.

Hier geht es zum Fotoalbum "Pinzgau 2011" mit Fotos von: Hannes Vockel, Guido Theisen, Markus Scheid, Simone Scholz & Klaus Geitner

Rettertraining in Bad Honnef

image004

 

 

Im Herbst und vor Saisonbeginn im Frühjahr trainiert der DGC Siebengebirge den Umgang mit dem Rettungsfallschirm in der Turnhalle in Bad Honnef. Alexander Lepges hat dazu am 1. November eine tolle Fotostory geschossen.

Weiterlesen...

Clubausflug 2010 nach Appenzell

appenzell-2010-1

 

Schon zum zweiten Mal war der DGC Siebengebirge zum Vereinsausflug 2010 im Appenzeller Land unweit des Bodensees. Ende Mai hatten wir meist sonniges Wetter und viele schöne Thermikflüge. Als der Wind zu stark wurde, sind wir ins benachbarte Fürstentum Liechtenstein ausgewichen und den adeligen Herrschaften bei bockiger Thermik über den Köpfen gekreist.

Schön war’s – da waren sich alle einig.

Hier geht es zum Fotoalbum (Fotos: (C) Markus Scheid, Bettina Stang und Klaus Geitner)

Aktuelle Seite: Home Berichte Fotos Videos