DGC-Siebengebirge e. V.

Gleitschirm- und Drachenfliegen in der Region Köln-Bonn

Winter adé

2015-02-28 Finkenberg
28. Februar. Nach einer frostigen Nacht zeigte die Sonne heute endlich wieder ihre Kraft. Am Finkenberg über Roßbach im Wiedtal zeichneten die Gleitschirme bunte Kreise in den Himmel. Ab Mittag wurde die Thermik immer kräftiger, sodass der Start aus der Schneise zum Glücksspiel wurde. Das Foto von Markus Scheid zeigt den Weg zum Start, auf dem sich über dem gefrorenen Boden kleine Seen gebildet hatten, in denen morgens noch Eisschollen schwammen.

Entspannte Mitgliederversammlung

2015-02-21 Mitgliederversammlung
21. Februar 2015. Die Mitgliederversammlung in Roßbach war in diesem Jahr vor allem ein Austausch von Informationen, entscheidende Weichen wurden nicht gestellt. DGC-Chef Markus Scheid berichtete über weiter steigende Mitgliederzahlen und zunehmendes Interesse am Internetangebot des DGC. Auch die Finanzen sind gesund, wie Kassenwartin Nicole Hahn erläuterte. Als zweiter Kassenprüfer wurde Hermann Schmelzle gewählt. Im Ahrtal ist ein neues Gelände für westliche Startrichtungen in der Zulassung. Auch das Nord-Gelände in Dernau wird demnächst wieder genutzt werden können. Der Verein strebt weiterhin an, eine batteriebetriebene Schleppwinde zur Zulassung zu bringen. Konstrukteur Andreas Hochscherff hat die Winde fertig gebaut und arbeitet zurzeit am Feintuning der Steuerung. Die vereinseigene Winde mit Verbrennungsmotor ist im vergangenen Jahr problemlos gelaufen und kann bis zur Zulassung der E-Winde weiter genutzt werden. Foto: Klaus Geitner.

Tanz auf dem Vulkan

2015-02-13 Bausi 04
13. Februar 2015. Der erloschene Vulkankegel des Bausenberg bei Niederzissen machte seinem Ruf als exzellenter Winterberg alle Ehre. Wer nicht im Karneval tanzen wollte, konnte es mit dem Gleitschirm auf dem Vulkan tun. Foto: Gunter Kiphard.

Erdrutsch am Rolandsbogen

2015-0207 Rolandsbogen
7. Februar 2015. Klaus Göhring hat vom Motorgleitschirm aus fotografiert, was der Einsturz der Südmauer am Rolandsbogen südlich von Bonn angerichtet hat. Die Sanierung des historischen Gemäuers war noch nicht abgeschlossen, aus Sicherheitsgründen war die historische Anlage noch für die Öffentlichkeit gesperrt. Das stellte sich als klug heraus.

Mal wieder richtig herumtollen

2015-01-18 Rodenbach
18. Januar 2015. Am Übungshang bei Neuwied-Rodenbach konnte heute jeder seinen Spaß haben. Bis zum frühen Nachmittag war der Wind noch kraftvoll und von thermischen Böen durchmischt - eher etwas zum Toben für die Geübten. Danach wurde es ruhiger. Jetzt kamen bis Sonnenuntergang diejenigen auf Ihre Kosten, die es lieber etwas gemütlicher haben. Foto: Markus Scheid

 

Aktuelle Seite: Home Aktuelles
Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok