DGC-Siebengebirge e. V.

Gleitschirm- und Drachenfliegen in der Region Köln-Bonn

AHA in der Turnhalle

2020-10-25 Rettertraining
25. Oktober 2020. Selbst der Ernstfall kann noch ernster werden. Heute haben wir in der Turnhalle den Umgang mit dem Rettungsfallschirm geübt. Unter Corona-Regeln. Das war nicht Vergnügungssteuer-pflichtig, aber so ist es halt nun mal. Foto: Hartmut Schlegel

Wir unterstützen den Generationenspielplatz in Hönningen

2020-10-10 Spendenscheck Hoenningen klein
10. Oktober 2020. Mit einer Spende von 500 Euro unterstützt der Verein den Generationenspielplatz, der in Hönningen/Ahr neben dem Landeplatz entsteht. Wir nutzen die Gelegenheit gern, um uns für die Gastfreundschaft zu bedanken, die die Hönninger uns Fliegern seit vielen Jahren entgegenbringen. Das Foto zeigt DGC-Vorstand Peter Hilbich (links) und die erste Beigeordnete der Gemeinde Hönningen, Elfi Pauly, bei der Überreichung eines symbolischen Schecks am 10. Oktober auf dem Generationenspielplatz in Hönningen. Foto: Markus Scheid.

Feierabend

2020-08-27 Finkenberg
27. August 2020. Erst am späteren Nachmittag machte das Fliegen am Finkenberg wirklich Spaß - wie so oft in diesem trockenen Jahr. Davor war es bockig und ungemütlich in der Luft. Foto: Markus Scheid.

Glück und Pech am Krausberg

2020-07-12 Krausberg
12. Juli 2020. Das Wolkenbild sah fantastisch aus. Wunderschöne, flache Thermik-Wölkchen. In der Luft war es dann aber doch sehr selektiv. Ein Grüppchen mit vier Piloten konnte auf 1.000 Meter aufdrehen und sich Richtung Hönningen auf den Weg machen. Doch weit kamen sie nicht. Bereits im Kesselinger Tal ging ihnen die Thermik aus. Andere hatten auf den Abend spekuliert, als die Thermik sanfter und flächiger werden sollte. Das wurde sie auch, nur eben zu sanft. Wer Glück hatte, schaffte es noch über den Ausssichtsturm hinaus und konnte den Wanderern zuwinken. Wer Pech hatte, stand nach ein paar Minuten am Boden. Foto: Markus Scheid.

Mehr versprochen

2020-06-21 Finkenberg
Sonntag, 21. Juni 2020. Die Thermikprognose war so gut, dass auch einige Streckenjäger an den Finkenberg über Roßbach im Wiedtal gekommen waren, um für die Meisterschaft zu punkten. Und wirklich: in der ersten Tageshälfte brezelte die Sonne kraftvoll in den Hang. Einige schafften es auch, sich eine knappe Stunde in der Luft zu halten. Aber richtig hoch hinaus ging es nicht. Als nachmittags dann die Wolken den Berg in Schatten hüllten, waren nur noch  Abgleiter drin. Der Stimmung tat das keinen Abbruch. Die Piloten genossen einen schönen Sommertag im Freien. Foto: Saskia Schäfer.

Aktuelle Seite: Home Aktuelles
Auf unseren Webseiten verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok